Ultimative Tipps um günstig zu Verreisen

Die schönsten Urlaubsziele für wenig Geld

Ihr Kollege ist auf den Malediven und Sie sitzen zuhause, im nass grauen Deutschland und würden gerne mal wieder ein paar Tage verreisen? Mit diesen ultimativen Urlaubs Tipps, kann sich nahezu jeder einen Traumurlaub leisten und Kollegen per online Postkarten den Neid ins Gesicht treiben. Dafür gilt es folgende Punkte im Buchungsprozess zu beachten.

Die Zeit des Urlaubs

Der Zeitraum ist unter finanziellen Gesichtspunkten das Grundgerüst eines jeden Urlaubs. Juli und August gilt es möglichst zu meiden. Hier treffen nicht nur die urlaubssuchenden Gruppen, Singles und Paare auf den Urlaubsmarkt, sondern auch rund 11,58 Millionen Familien Deutschlandweit. Egal wo man bucht, sei es urlaubsguru.de, urlaubspiraten.de oder andere, sind diese Monate mit Abstand am teuersten.

Statistiken zeigen, dass im November die wenigsten Deutschen Urlaub machen und dementsprechend dieser Monat für Billigangebote besonders beliebt ist. Folglich gilt: Wer sich von einem festen Urlaubszeitraum löst und spontan im Zeitraum ist, hat die besten Chancen auf ein Schnäppchen, besonders in den dunkleren Monaten.

Hotel und Flug einzeln buchen

Bei Pauschalangeboten dürfen Sie sich bei Last-Minute Aktionen oder Frühbucherrabatten oftmals über kräftige Prozente freuen. Ansonsten gilt, wer einzeln bucht ist oftmals besser dran. Viele bekannte Urlaubsportale wie urlaubsguru.de oder weg.de haben verschiedene Fluggesellschaften oder Hotels gar nicht erst in ihrem Sortiment enthalten und bieten nur teurere Varianten als Ryanair und Co. an.

Wie komme ich an günstige Flugtickets?

Die Flugpreise der Gesellschaften ändern sich mehrmals täglich. Den günstigsten Inlandsflug buchen Sie mindestens 4 Wochen im Voraus. Bei Auslandsflügen sogar rund 8 Wochen vor Abflug. Folglich sieht man, dass die oft getätigte Aussage wer früh bucht, bucht billig, nicht der Wahrheit entspricht.

Aber nicht nur der Buchungszeitraum ist von Bedeutung. Vor allem die Flugzeiten sind erheblich von Relevanz für den Preis. So wollen samstags und sonntags viele Reisende Ihren Hin- oder Rückweg antreten, weshalb Billigangebote wie bei urlaubsguru.de oder urlaubspiraten.de in diesem Zeitraum grundsätzlich nicht verfügbar sind.

Wie wäre es also mit einem Urlaub der montags startet und auch an einem Wochentag wieder endet. Die Hauptzeiten für Flüge werden so ganz einfach umgangen und bares Geld gespart.

Zuletzt sollte man noch die gewünschten Serviceleistungen hinterfragen. Fliegen Sie mit einem Kurzstreckenflieger in die Sonne, reichen vielleicht schon die üblichen 5 – 12 Kilo Handgepäck. Und die Aufgabe von Gepäckstücken kann entfallen, was wiederrum Reisegeld und vor allem auch Zeit einspart. Oftmals sind diese Serviceleistungen jedoch mit einer Sitzplatzreservierung verknüpft. Das würde bedeuten, dass man während des Fluges nicht neben dem Reisepartner sitzen würde.

Haben Sie bereits mehrere Reisen mit derselben Fluggesellschaft getätigt und sind schon fleißig am Bonusmeilen sammeln, sollten Sie abwägen, inwiefern Sie der Airline treu bleiben. Schließlich kann über genügend Bonusmeilen auch mal ein Freiflug im nächsten Urlaub rausspringen.

Wie finde ich eine möglichst günstige Unterkunft?

Die billigste Möglichkeit in einem anderen Teil der Welt unterzukommen ist das Couchsurfing. Mit dieser Alternative können Sie tatsächlich kostenlos Urlaub machen. Auf „couchsurfing.com“ bieten zahlreiche Mitglieder ihr Sofa oder ein Gästezimmer kostenfrei für Reisende an.

Wem diese Möglichkeit nicht gefällt, aber die Unterkunft dennoch billig sein sollte, raten wir sich nicht auf eine feste Unterkunft oder einen festen Ort festzulegen. Sie sollten hinterfragen, ob Extras wie ein Zimmereigener Whirlpool, eine Sauna oder auch deutsche TV Sender überhaupt notwendig sind. In den meisten Fällen werden diese Extras nicht benötigt, man zahlt Sie dennoch mit. Sollte dieser Luxus nicht benötigt werden, können wir die Social Media Kanäle von urlaubsguru.de und urlaubspiraten.de empfehlen, welche meist die billigsten Angebote für Sie parat haben.

Außerdem gilt es den Standort des Hotels unter die Lupe zu nehmen. In europäischen Metropolen wie Barcelona oder Prag sind die Hotels im Zentrum besonders teuer. Ein Hotel welches etwas abgelegen ist, ist oftmals die billigere Alternative und trotz allem gelangt man mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu den schönsten Sehenswürdigkeiten, um die eigenen Fotos als echte Postkarte zu verschicken. Hierfür bietet sich die Postkarten App von Postando an, um seinen Freunden eine große Freunde zu machen.

Als letzte Frage in der Hotelbuchung sollten Sie die Verpflegung in den Fokus nehmen. Die Frage, welche Mahlzeiten für Sie wirklich Sinn machen, können nur Sie selber beantworten. Ein Frühstück im Hotel kostet meist um die 10 Euro. Kostengünstige Alternative zum Frühstücksbuffet sind örtliche Einkaufsläden, welche zumeist auch alle Speisen und Getränke für ein ausgewogenes Frühstück anbieten. Bei den anderen Mahlzeiten raten wir dazu einfach mal in der Unterkunft nachzufragen, welche Restaurants Einheimische selbst besuchen. Abseits des Massentourismus sind Preise für Essen und Drinks oftmals geringer, als an den für Touristen bekannten Plätzen.

Wann buche ich den günstigsten Mietwagen?

Beim Mietwagen ist es anders als bei den Flügen beschrieben. Hier heißt es „first come first serve“. Buchen Sie möglichst früh, incl. der gewünschten Ausstattungen und sparen Sie bares Geld. Jedoch gilt Vorsicht, entscheiden Sie sich nicht direkt für die erste Online Anbieterseite sondern vergleichen Sie die Angebote mehrerer regionaler und internationaler Anbieter. Die Unterschiede können von großer Spannweite sein.

Die Frage: „Wo macht man günstig Urlaub“ ist somit eine Frage der Jahres und Buchungszeit. Alles in allem sollten Sie Reiseportale wie urlaubsguru.de oder urlauspiraten.de nutzen, hier sind für Frühbucher oder Last Minute Jäger oftmals wahre Goldschätze versteckt. Ansonsten gilt es Urlaubsportale, Fluggesellschaften online an verschiedenen Tagen immer wieder miteinander zu vergleichen, um dabei das ultimative Schnäppchen zu finden.

Postando vs. Herkömmliche Postkarte

Postando vs. Traditional postcard

Lange hat es gedauert, aber nun ist Sie endlich da, deine Urlaubszeit. Anstatt auf Balkonien Urlaub zu machen, fliegst du lieber in die weite Welt und willst deine Kollegen und Verwandten teilhaben lassen? Schließlich freust auch du dich sonst im grauen Alltag über Grüße aus der Ferne. Die einfachste Lösung ist es eine Postkarte aus deinem Urlaubsdomizil zu verschicken. Aber wie geht das am günstigsten? Jedes Land weltweit hat seine eigenen Portokosten. Ich habe mir für euch die Preise der beliebtesten Urlaubsziele genauer angeschaut.


Innerdeutsche Frankierung kostet nur 0,45 €

Die Frankierung für eine Postkarte innerhalb von Deutschlands kostet nur 0,45 € und das obwohl für Briefe bis 20 Gramm immerhin 0,70 € fällig werden. Die Deutsche Post möchte sozusagen dazu anregen, dass euch Urlaubsgrüße nicht zu teuer sind. Allerdings dürft ihr nicht vergessen, dass es hierbei alleine um die Frankierung für die Briefmarke, nicht aber um die Postkarte geht. Hier könnt ihr je nach Region nochmal mit 1,20 € bis 2,00 € für rechnen.

Portugiesen sind am teuersten

Dagegen wird euch ein Urlaub in Portugal aus Briefmarkensicht am teuersten zu stehen kommen. Ganze 2,35 € verlangt die Portugiesische Postbehörde für das Versenden eurer Postkarte. Rechnet Ihr nun den Preis einer herkömmlichen Postkarte hinzu, übersteigen die Urlaubsgrüße die 3,00 € deutlich

Here you stay with a self-designed postcard Postando € 1.99 € 1.00 cheaper than the classic version of the postcard. Further advantages of our postcard app, compared to the traditional postcard, can be found in our blog article The Way of Your Postando .

Far away and yet the cheapest

Anders sieht das aus Thailand aus. Ihr denkt die Strecke eurer Postkarte entscheidet auch über die Kosten? Da liegt ihr nicht immer richtig. Das Urlaubsgebiet, in welches immer mehr Deutsche Ihre Reise planen, liegt gefühlt auf der anderen Seite der Welt und besticht trotz allem mit einem unglaublichen Preis. Sage und Schreibe nur 0,32 € verlangt die Thailändische Post für das Porto einer Postkarte in die Bundesrepublik Deutschland. Warum also eine im Vergleich etwas teurere Postando für 1,99 € versenden? Die Frage sei relativ leicht beantwortet oder wer von euch hat nicht schon eine Grußkarte aus dem Urlaub versendet und Sie war Wochen unterwegs. Oder noch schlimmer, Sie ist niemals beim geplanten Empfänger angekommen. Das passiert dir mit deiner online bestellten Urlaubskarte nicht. Nach dem Druck, wird die Postkarte von uns frankiert und innerhalb kürzester Zeit auf der Post aufgegeben. Spätestens nach 3 Werktagen liegt deine persönliche Postkarte im Briefkasten deines Empfängers.

Overall, postage rates for postcards vary widely worldwide and Germany is still one of the cheapest countries to send a traditional postcard. From other countries, one should weigh heavily how the traditional way to send holiday greetings is still the way forward in an increasingly digitized world.

To give you a small overview, I have summarized the pure postage costs of postcards of the 20 most popular holiday destinations of the Germans. Here, of course, the costs for the card are added to the classic postcard:

 

From To Germany
Australia 1,95 €
Belgium 1.20 €
Denmark 1,94 €
Germany 0,45 €
France 0,95 €
Greece 0.85 €
Italy 0,95 €
Japan 0,50 €
Mallorca 1,47 €
Netherlands 1,15 €
Austria 0,80 €
Portugal 2,35 €
Russia € 0.55
Sweden 1,50 €
Switzerland 1,35 €
Spain 1,47 €
Thailand € 0.32
Turkey 0,83 €
UK 1,36 €
USA € 1.03